News
 
Links
 
Profil
 
Vorstand
 
Geschäftsstelle
 
Beiträge
 
Termine
 
Download
 
Galerie
 
Links
 
FindUsOn-FB-klein
Der Verein
Der Verein
Der Verein
 
Sportarten
 
Kontakt
 
  Impressum
 
asv-hp

Kinderturnclub

 

Karate

 

Leichtathletik

 

Ringen

 

Judo

 

Tischtennis

 
Datenschutz
 

Reha-Sport

 

Ju Jutsu

 
Sponsoren / Förderer
 
Laufgruppe:
Wir wollen euch am Laufen halten – gemeinsam – online!

 
Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen stärkt Laufen dein Immunsystem
und deine Fitness!
 
Daher wollen wir gemeinsam weiterlaufen. Aus genau diesem Grund möchten
wir euch einen Wettkampf anbieten, bei dem ihr euch mit anderen messen
und online eure Finisher-Zeiten vergleichen könnt.
 
Der Startschuss fällt am
19.04.2020 dabei jeweils direkt bei dir vor der
Haustür und du musst keine unnötigen Wege auf dich nehmen.
Eine Urkunde gibt es im Anschluss natürlich auch!
 
Weitere Infos gibt es unter:
https://lauf-weiter.de
 
oder
direkt für den Lauf anmelden unter: https://my.raceresult.com/151788
 
Die Anmeldung und die Teilnahme ist für alle kostenlos!!
 
Volker Hellmann / 30.03.2020
laufweiter
Karate:
 
Nachwuchs badet in Medaillen

 
Am 10.11.2019 fand in Halle/Saale der 2. Nachwuchscup statt. Mit insgesamt 17 Startern reiste unsere Abteilung Karate an. Unsere Kids konnten sich dort im Mehrkampf, in Kata (Formenlauf) und in Kumite (Freikampf) messen.
Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:
 
Donna GatzPlatz 1 Mehrkampf -
Jüngster Teilnehmer
Vitus Gatz:Platz 3 Mehrkampf, Platz 3 Kata
Leon Kühnemund:Platz 4 Mehrkampf
Chris Seitz: Platz 4 Mehrkampf
Celina Weigel:Platz 3 Kata
Constantin Weigel:Platz 3 Mehrkampf
Sebastian Kreher:Platz 4 Mehrkampf, Platz 1 Kata
Alexander Bauermeister:Platz 2 Mehrkampf, Platz 1 Kata,            Gesamtpokal gewonnen
Hanna HachmeisterPlatz 3 Mehrkampf, Platz 3 Kata, Gesamtpokal gewonnen
Duc Anh Mai:Platz 3 Mehrkampf, Platz 2 Kata,   
Long Mai:Platz 3 Mehrkampf
Josefine Harnisch:Platz 4 Mehrkampf
Jasmin Nebel:Platz 3 Mehrkampf, Platz 3 Kata, Platz 3 Kumite  
Tamino Lindau:Platz 3 Mehrkampf
Pedro Förster:Platz 4 Mehrkampf, Platz 2 Kata
Carlo Förster:Platz 4 Mehrkampf, Platz 5 Kata
Justin Iltner:Platz 4 Mehrkampf
 
Wir danken allen Trainern, Betreuern und Eltern, welche durch ihre Mithilfe diese tolle Ergebnis ermöglicht haben.
 
Stefan Lampe, 11.11.2019
IMG-20191110-WA0010
Leichtathletik:
 
Gelungener Start in die Hallensaison
 
Nur 5 Sportlerinnen des ASV Sangerhausen nutzten am Samstag die Gelegenheit beim Regionalen Hallenmeeting in Erfurt an den Start zu gehen, um dort beim ersten Wettkampf unterm Hallendach ihre Form zu überprüfen. Auch unsere Freunde aus Rottleberode waren mit 4 Sportlern vor Ort.
 
Ein volles Programm an diesem Tag hatten Henriette und Charlotte Lässing zu absolvieren. Beide starteten im Kugelstoßen, Sprint, Weitsprung und über 800m in der AK 13. Auch in der AK 13 war Christina Dingfeld beim Sprint und im Weitsprung aktiv. Sarah Heer und Michelle Rüdiger absolvierten nur die 800m. Für Rottleberode war erstmals Franz Holland am Start, der als 9 jähriger in der AK 10 startete und seine ersten Wettkampferfahrungen sammelte. Neben Alisa Kutzleb und Lena Steinbrecher zeigte auch Florian Happ bei den 13 jährigen Jungen sein Können. Florian belegte drei erste Plätze im Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen und bewies wieder einmal, das er zu den Besten seiner Altersklasse gehört.
 
Einen klasse Lauf legte auch Henriette Lässing im Sprint über die 60m hin und gewann das Finale in neuer Bestzeit. Im Weitsprung musste sie sich mit einem Zentimeter ihrer Zwillingsschwester Charlotte geschlagen geben. Für Christina lief es im Weitsprung nicht so gut. Ihre weitesten Sätze waren leider übertreten und somit ungültig und so blieb für sie am Ende nur Platz 7. Dafür war genau dieser kleinere Wettkampf gedacht, um die Abläufe zu trainieren und Fehler zu erkennen, bevor es Anfang Dezember zu den Hallenbezirksmeisterschaften nach Halle geht, so die Einschätzung von Daniel Franke, der die ASV Sportler an
diesem Tag betreute.
 
Im Rennen über die  800m hatte Lena etwas Pech, nach einem Tritt in die Hacken und einem kurzen Stolperer rannte sie aber noch zum Sieg in der AK 15. Auch Sarah und Michelle waren mit im Lauf, ließen aber der Konkurenz keine Chance und belegten Platz eins und zwei.
 
Ein positives Fazit konnten beide Trainer Stefan Reinicke und Daniel Franke am Ende des Tages ziehen, hatten sich doch die Sportler aus Rottleberode und Sangerhausen in Erfurt gut präsentiert.
Daniel Franke, 17.11.2019
IMG-20191117-WA0002
Leichtathletik:
Saisonfinale für den ASV
­

 
Am Wochenende nach Nikolaus trafen sich die besten Leichtathleten des Bezirkes Halle in der Brandbergehalle, um die Meister zu ermitteln.­
Der ASV nahm mit einer schlagkräftigen Truppe teil und konnte trotz verletzungsbedingten Absagen glänzen.
 
Am Ende standen sieben Goldmedaillen, 5 Silbermedaillen und 4 Bronzemedaillen zu Buche.
 
Erfolgreichster Athlet war Derek Dathe M14, der erst seit ein paar Wochen beim ASV trainiert. Er holte Gold im Weitsprung (5,51m) und im Hochsprung (1,55m). Dazu sicherte er sich im 60m Sprint die Bronzemedaille.­ Verlass war zum wiederholten Male auf Sarah Heer.
Sie siegte über 800m am Samstag und 2000m am Sonntag. Apropos Lauf, auch Fin Luca Rüdiger über 800m und Laura Papst über 2000m sicherten sich die Titel. Jolina Kaufmann ( W10) holte nach tollem
Endspurt Silber über die 800m.
 
Moritz Lessing wurde seiner Favoritenrolle im Hochsprung gerecht und holte Gold mit einer Höhe von 1,44m.­
Einen Achtungserfolg verzeichnete die U12 4x50m- Staffel. Gegen starke Konkurrenz aus Halle reichte es zu einem tollen Bronzerang.
 
Mit weiteren Medaillen und top 10 Platzierungen ging ein sehr erfolgreiches Jahr für die ASV Talente zu Ende.
 
Torsten Reinsch, 08.12.2019
IMG-20191207-WA0002
Karate:

Weihnachtscamp KVSA in Schierke
­

 
Vom 06.12. bis 08.21.2019 fand das Weihnachtscamp des KVSA in Schierke statt.
 
Mit insgesamt 3 Startern reiste unsere Abteilung Karate an.

Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:
 
Stella Kolodziej1. Platz
Justin Kolodziej3. Platz
Carolin Heßler1. Platz
 
Stefan Lampe, 08.12.2019
IMG-20191209-WA0000
Leichtathletik:
 
Gute Leistungen beim ersten Hallenwettkampf der
neuen Saison

 
Am Wochenende mussten die Leichtathleten des ASV Sangerhausen bei den Hallenlandesmeisterschaften der Langstrecke, im Bahngehen und im Mehrkampf ihr Können unter Beweis stellen. Den Anfang machten am Samstag die Läufer und Geher in der Brandbergehalle in Halle. Über 2000m am Start Laura Pabst, Michelle Rüdiger und Sarah Heer. Am besten konnte sich Michelle mit Platz 3 im Feld der 15jährigen Damen behaupten, Sarah kam auf Platz 4 ins Ziel.
Leonie Franke vertrat den ASV im 3000m Bahngehen. Sie belegte den ersten Platz in ihrer Altersklasse.
Am Sonntag hatten dann auch die Mehrkämpfer ihren Wettbewerb. Es standen 60m Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und der 800m Lauf auf dem Programm.
 
Mit Charlotte Lässing, Henriette Lässing, Christina Dindfeld, Noah Gehlmann und Derek Dathe schickte der ASV 5 Sportler nach Halle. Im Starterfeld der 14jährigen Mädels mit 18 Teilnehmerinnen konnten sich Henriette mit Platz 5 und Christina mit Platz 7 sehr gut platzieren. Charlotte musste den Wettkampf nach dem Weitsprung wegen Knieproblemen leider abbrechen.
Ebenfalls Rang 7 erkämpfte sich Noah Gehlmann mit soliden Leisungen.
 
Ein Wörtchen um die Medaillenvergabe wollte auch Derek Dathe in der AK 15 mitreden.
Mit einem hervorragenden Hochsprungergebnis von 1.70m katapultierte er sich vor dem abschließenden 800m- Lauf auf Platz 2 im Ranking. Im Lauf über die 4 Runden, bei dem Derek an seine Grenzen ging, setzte er eine Runde zu früh zum Schlussspurt an und wähnte sich nach drei Runden im Ziel. Um so schwerer fielen ihm nun die letzten 200m bis zum Ziel.
Denkbar knapp mit 28 Punkten zum ersten und nur 3 Punkten zum zweiten Platz sprang für ihn der dritte Platz und reichlich Lehrgeld am Ende eines langen Tages heraus.
 
Daniel Franke, 12.01.2020
IMG-20200112-WA0008
Leichtathletik:
 
Erfolgreiche Jagd auf die Medaillen bei den Hallenlandesmeisterschaften

 
Am vergangenen Samstag waren wieder einmal die Leichtathleten des ASV Sangerhausen bei den Landesmeisterschaften in den Einzeldisziplinen gefordert. Nachdem einige der Athleten letzte Woche bereits ihre Fähigkeiten im  Mehrkampf unter Beweis stellten, ging es in dieser Woche darum in seiner Paradedisziplin zu glänzen.
 
Mit zwei ersten Plätzen im Weit und Hochsprung stellte Derek Dathe seine enorme Sprungkraft unter Beweis. Im Weitsprung gelang ihm ein Satz über 6.05m.
 
Persönliche Bestleistung mit 4.89m im Weitsprung reichte für  Henriette Lässing am Ende für den 3. Platz. Auch im Sprint und Hochsprung belegte sie einen guten 3.Platz.
Mit soliden Leistungen im Hürdenlauf und im Weitsprung konnte sich Christina Dingfeld im
Mittelfeld platzieren.
 
Noah Gehlmann, der im Weitsprung etwas hinter den Erwartungen zurückblieb, belegte den 5. Platz.
 
Verlass war wieder einmal auf Sarah Heer und Michelle Rüdiger, die über die 800m nichts anbrennen ließen und Platz 1 und 2 zur guten Bilanz der ASV Athleten beisteuerten.
 
Auch unsere Freunde aus Rottleberode waren bei der Hallenlandesmeisterschaft erfolgreich am Start. Einen Sieg im 60m Sprint und einen zweiten Platz im Speerwurf war das Ergebnis von Florian Happ. Seine Schwester Anna-Maria belegte Platz 2 im Hochsprung in ihrer AK. Alisa Kutzleb nahm am Speerwurf, dem Diskuswurf und dem Kugelstoßen teil.
 
Ein besonderer Höhepunkt bei solchen Wettkämpfen sind die Vereinsstaffeln am
Ende eines langen Tages. Der ASV und Wacker Rottleberode starten da traditionell als Startgemeinschaft Südharz.
Es ging über 4mal 200m. Gemeldet waren 11 Staffel aus ganz Sachsen Anhalt.
 
Die StG Südharz ging mit Henriette Lässing als Startläuferin ins Rennen, gefolgt von Alisa Kutzleb die den Stab an Michelle Rüdiger übergab. Schlussläuferin war Sarah Heer. Im zweiten Lauf hatten es die 4 Damen mit den favorisierten Staffeln aus Halle und Magdeburg zu tun. Alle Mädels lieferten einen tollen Lauf ab und wurden am Ende mit Platz 3, für ihre tolle Leistung, belohnt.
Die Staffel auf Halle kam vor der Magdeburger Staffel ins Ziel.
 
Bei so einer Staffel sieht man, dass auch die Leichtathletik in gewisser Weise ein Mannschaftssport ist, da jeder auch für den anderen kämpft und an seine Grenzen geht. Die lautstarken Anfeuerungsrufe der restlichen Sportler in der Halle geben so einem Staffellauf das besondere Flair, beurteilte Trainer Daniel Franke das Geschehen in der Halle.
 
Daniel Franke, 19.01.2020
IMG-20200119-WA0005
IMG-20200119-WA0003
IMG-20200119-WA0002
IMG-20200119-WA0001
IMG-20200119-WA0000
Karate:
 
KVSA - Tag in Magdeburg
 
Am 11.01.2020 fand in Magdeburg der diesjährige KVSA-Tag statt.
4 Trainer der Abteilung Karate bildeten sich dort weiter.
Gleichzeitig nutzten sie die Gelegenheit, um ihre Trainerlizenzen zu verlängern.
 
Stefan Lampe, 12.01.2020
IMG_20200111_113306
Judo:
 
Trainingsauftakt der Judoka 2020
 
Das Training 2020 hat in der Abteilung Judo wieder begonnen. Mit viel Spaß und voller Energie sind unsere Judoka wieder dabei. Wir wünschen euch für dieses Jahr viel Erfolg.

 
Monique Pusch, Oliver Drax / 10.01.2020
IMG-20200115-WA0023
IMG-20200115-WA0022
IMG-20200115-WA0019
Geschäftsstelle:
 
Vereinskollektion ab jetzt verfügbar
 
In Zusammenarbeit mit den Firmen Intersport Liebig und Erima wurde für unseren Verein eine neue Vereinskollektion erstellt.
 
Diese ist ab sofort verfügbar und kann gern bestellt werden!
 
Muster können in der Geschäftsstelle besichtigt werden.
 
Bei Fragen und Interesse könnt ihr euch gern an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle wenden!
 
Volker Hellmann, 07.01.2020
Vereinskollektion_ASV_Sangerhausen-1
Karate:
 
Bericht vom Rhein Shiai vom 10.01.-12.01.2020
 
Am Freitag den 10.01.2020 machten wir uns vormittags auf zum Rhein Shiai am Nürburgring. Nach 5-stündiger Fahrt ging es auch gleich zum Registrieren und zur 1.Trainingseinheit. Am Rhein Shiai nahmen 1000 Starter aus 15 Nationen teil. Für unseren Heimatverein ASV Sangerhausen 1902 e.V.  ging Carolin Hessler gemeinsam mit anderen Kaderathleten aus ganz Sachsen
Anhalt an den Start. Vor Ort trafen wir auf unser Team vom Karateverband Sachsen Anhalt. Gemeinsam nahmen wir am 1.Training mit Christian Grüner teil. Nach einer kurzen Nacht ging es am Samstag im 08.30 Uhr wieder in die Halle. Um 09.00 Uhr begannen die ersten Wettkämpfe von 22 Athleten die vom KVSA auf die Matte gingen. Unsere Carolin absolvierte ihre 2. Trainingseinheit Weltmeister Salah Mesnaoui  von 10.15-11.15 Uhr.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es um 12.00 Uhr in die Aufwärmhalle, dort wurde Caro von Luisa Brett aufgewärmt und für den Wettkampf vorbereitet. Um 13.00 Uhr wurden Sie in die Wettkampfhalle geführt. Carolin hatte in ihrer Kategorie U14+ 49kg 29 Starter in 7 Pools. Ihren ersten Kampf gegen eine Italienerin gewann Caro 2:0. Ihre zweite Gegnerin war eine starke  Dänin,. der Kampf endete 1:1.  In Ihrem 3. Kampf traf sie auf eine deutsche Kontrahentin. Dieser mußte sich Caro leider mit 0:2 geschlagen geben. Leider reichte es von den Gesamtpunkten nicht aus, um eine Runde weiterzukommen. Nach kurzer
mit
Pause ging es dann um 16.30-17.30 Uhr zur 3.Trainingseinheit ebenfalls mit Salah M. Um 17.45 Uhr fand dann die letzte Einheit mit  dem Landestrainer von Sachsen Anhalt, Nika  Tsurtsumia, statt. Völlig erschöpft ging es dann gegen 22.00 Uhr ins Hotel zurück. Die Nacht zum Sonntag war ebenfalls kurz, denn bereits um 08.00 Uhr standen wieder alle auf der Matte zur letzten Trainingseinheit mit Nika. Völlig kaputt, aber um einige Erfahrungen reicher machten wir uns gegen 09.30 Uhr auf die Heimreise.
Der KVSA erreichte mit seinen 22 Athleten 1 Gold, 4 Silber und 4 Bronze.
Wir finden das ist eine sehr gute Leistung.

Daniela Hessler, 13.01.2020
IMG-20200115-WA0007
IMG-20200115-WA0006
IMG-20200115-WA0004
IMG-20200115-WA0003
IMG_20200111_214817
Geschäftsstelle:
 
Zuwachs im Fuhrpark des ASV

 
Überraschung beim Neujahrsempfang des Landkreis und der
Sparkasse Mansfeld-Südharz.
 
Wir bekamen von der Sparkasse Mansfeld-Südharz einen Kleinbus überreicht! Da war die Freude natürlich riesig!
 
Der Vorstand des ASV 1902 Sangerhausen e.V. möchte hiermit nochmals vielen Dank an die Sparkasse Mansfeld-Südharz sagen!!!
 
 
Volker Hellmann, 20.01.2020
20200121_134753
Judo:
 
Offenes Randori in Hettstedt

 
Der Einladung der Budovereinigung Mansfelder Land e. V. zum offenen Randori am 25.01.20 in die Drushba Sporthalle folgten Leon, Kira, Sarah, Clemens, Manuel, Enrico und Michael gern, sowie fast 40 andere Judokas aus 4 anderen Vereinen.
 
Die erste Trainingseinheit mit einer anstrengenden Erwärmung übernahmen Michael Dau und seine Tochter Christin.Nach der Erwärmung wurden die Judokas in 2 Gruppen aufgeteilt, die höher graduierten Judokas übten mit Michael Dau auf der 300 qm großen Tatami.
Auf der anderen Tatami nahm sich Christin viel Zeit für die weiß bis gelb/orange Kyu Träger. Hier wurden die Umsetzungen der Techniken geübt. Alle machten fleißig mit und trainierten immer wieder mit anderen  ein Randori macht nämlich am meisten Sinn wenn man auch mal mit Judokas aus den anderen Vereinen übt. Das große Highlight kam dann auf die Matte,  Landestrainer Mike Kopp. Mike zeigte verschiedene Befreiungen aus den Festhalten, Anwendungen von Umdrehtechniken am Boden.

Dies wurde alles mit viel Interesse beobachtet und geübt. Wir danken der Budovereinigung Mansfelder Land e. V. für die Einladung und freuen uns beim nächsten Wettkampf wiederzusehen.
 
Monique Pusch / 30.01.2020
IMG_20200125_130745
IMG_20200125_095926_1
IMG_20200125_090727
FB_IMG_1580104664423
Leichtathletik:
 
Mitteldeutsche Hallenmeisterschaften in Halle / Saale

 
Am 1.Februar fanden in der Brandbergehalle in Halle/Saale  die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten der Altersklassen U16, U18 und U20 statt. Rund 560 Teilnehmer aus 100 Vereinen trugen sich in die Startlisten ein. Die besten Nachwuchsathleten aus Sachsen, Thüringen und Sachsen Anhalt traten in den traditionellen leichtathletischen Disziplinen gegeneinander an.
 
Auch 5 Sportler vom ASV Sangerhausen konnten die geforderten Normen zur Startberechtigung erbringen. Derek Dathe übersprang im Hochsprung 1.70 m, was ihm den 4. Platz sicherte. Im Weitsprung wurde es Platz 5. Im Sprint über die 60m kam er auf Platz 8.
 
Ebenfalls im Sprint und Weitsprung stellte sich Henriette Lässing der Konkurrenz. Im großen Feld der 14 und 15 jährigen Mädchen, konnte sie sich mit Platz 16 und neuer Bestzeit über 60m gut behaupten. Die 14 jährige Sportlerin zeigte auch im Weitsprung gute Leistungen und wurde 14.
 
Sarah Heer und Michelle Rüdiger waren nach Halle gereist, um gegen sehr starke junge Damen über 800m zu bestehen. Beide blieben jedoch unter ihren Möglichkeiten und so blieb am Ende Platz 12 für Sarah und Platz 15 für Michelle übrig. Den 1. Platz erkämpfte sich Lucy Achtel TuS Leitzkau 1990 in
hervorragenden 2,17min.
 
Mit Leonie Franke hat der ASV Sangerhausen auch eine Geherin ins Rennen, nach Halle, geschickt. Sie hatte mit 15 Hallenrunden, also 3000m, den längsten Wettbewerb der kleinen Gruppe aus Sangerhausen. Gleich von Beginn an, setzte sich die spätere Siegerin Ada Junghannß vom Feld ab und lies sich den Sieg nicht mehr nehmen. Spannender ging es da zwischen Leonie und ihrer Verfolgerin Michaela Fromm um Platz 2 und 3 zur Sache. Nachdem Leonie auf den ersten 5 Runden ein paar Meter Vorsprung herausgehen konnte, kam ihr Michaela auf dem 2. Kilometer bedrohlich nahe, blieb aber immer dahinter. Mit einer sehr schnellen letzten Runde konnte sich Leonie den 2. Platz sichern.
 
Auch Wacker Rottleberode war mit Florian Happ in Halle vertreten. Florian absolvierte einen
guten Speerwurf und wurde 5. Im Sprint kam er im Feld der 14 und 15 jährigen Jungs, als 14 jähriger, leider nicht ins Finale.
 
Wir haben eine hervorragend organisierte Veranstaltung mit vielen sehr guten sportlichen Leistungen in allen Disziplinen gesehen, so die Einschätzung der mitgereisten Trainer aus Sangerhausen und Rottleberode am Ende des Tages.

Daniel Franke / 02.02.2020
IMG-20200202-WA0003
IMG-20200202-WA0002
IMG-20200202-WA0000
Leichtathletik:
 
Leichtathleten trotzen dem Sturm

 
Schon traditionell treffen sich die besten Leichtathleten vom ASV Sangerhausen und von Wacker Rottleberode in den Winterferien zum Trainingslager in Uftrungen und Rottleberode.­
 
Trotz Sturm Sabine ließen es sich 31 Athleten nicht nehmen und trafen sehr motiviert im Hotel Haseltal in Uftrungen ein. Nachdem die Zimmer bezogen
wurden, ging es schon weiter zur ersten Trainingseinheit in den Sportpark Rottleberode.­ Vier Tage standen Vormittag und Nachmittag je zwei Stunden Training auf dem Programm. Ihre Heimtrainer forderten die 8 bis 16 jährigen Sportler mit Koordination und Krafttraining. Mit zum Betreuerteam gehörte der erfahrene Schmerztherapeut Mathias Burba aus Wettelrode. Dieser übernahm
den Frühsport und die Dehnung vor den anstrengenden Übungen. Auch um die kleinen und größeren Wehwehchen kümmerte er sich fürsorglich.
 
Kulinarisch versorgt wurde die Delegation im Hotel wie jedes Jahr mit vielen Köstlichkeiten. Die Trainer kümmerten sich auch am Abend um ihre Schützlinge. Während die Großen mit Tischtennis und Kicker weiter sportlich unterwegs waren, mussten die Kleinen wegen Heimweh auch mal getröstet werden. Am Ende
haben alle voller Stolz durchgehalten.
 
Pooltrainerin Andrea Pedersen vom Leichtathletik Verband Sachsen- Anhalt trainierte Wurf und Stoß und sichtete dabei erfolgreiche Athleten. So wird Derek Dathe nach den Winterferien an die Sportschule Halle wechseln. Die Lässing Zwillinge folgen ihm im Sommer und einige Landeskader waren auch vor Ort.
 
Um Abwechslung und neue Reize zu schaffen, besuchten die Leichtathleten eine Physiotherapie in Rottleberode. Dort durften sie Fitnessgeräte ausprobieren.­ Fachkundiges Personal betreute die Sportler in mehreren Gruppen in verschiedenen­ Räumen.­
Trotz schlechtem Wetter wurden auch einzelne Ausdauerläufe nach außen verlegt.­
 
Zum Abschluss eines sehr erfolgreichen und harmonischen Trainingslagers ging es ins nahegelegene Schwimmbad in die Thyragrotte Stolberg.­
 
Und auch in den nächsten Winterferien gilt ihr Motto: Leichtathleten werden in Winter gemacht!
Torsten Reinsch / 13.02.2020
20200213_111125_0_
20200212_150015
20200210_121341
20200210_105228
20200211_104817
IMG-20200212-WA0017
Dart:
 
1. ASV 1902 Sangerhausen Dart Open

 
Am 15.02.2020 veranstaltete der ASV 1902 Sangerhausen e.V.  in Zusammenarbeit mit dem Dartsverein Sangerhäuser Flyers die 1. ASV 1902 Sangerhausen Darts Open.
 
Teilnehmen durfte jeder der Spaß am Dart hat. Gespielt wurde 501 Master Out im Doppel K. O. Modus.
 
Wir hatten bei unser ersten Dart-Veranstaltung sagenhafte 83 Starter. Gespielt wurde auf insgesamt 7 Automaten. Das Turnier starte 17.00 Uhr, das Finale wurde gegen 1.00 Uhr gespielt.

Das Finale spielten Elias Kubitza (Mühlhausen) gegen Mike Fleischer (Leipzig). Elias konnte sich in einen spannenden und auch hochklassigen Finale gegen Mike knapp durchsetzen und ist somit der 1. Sieger der ASV 1902 Sangerhausen Darts Open. Einen guten 3. Platz belegte Nick Brösgen aus Sotterhausen.
 
Von den 83 Starten waren auch 9 Frauen am Start. Beste Frau des Turniers wurde Sandra Espig aus Leipzig.
 
Wir gratulieren aber auch allen anderen Dartern zu ihren Platzierungen.
 
Vielen Dank an alle die zu uns gefunden haben, trotz teilweiser weiter Anreise.
 
Es war ein sehr schönes Turnier. Viele positive Feedbacks haben wir schon erhalten, die uns natürlich sehr freuen und uns motivieren für die 2. ASV 1902 Sangerhausen Darts Open.
 
Ein Dank geht auch an alle Helfer und Unterstützer, ohne die so ein Event nicht
möglich wäre. VIELEN DANK!
 
Volker Hellmann / 15.02.2020
Elias Kubitza
Miike Fleischer
Nick Brösgen
Nicole Espig
Bild_1
Bild_4
Bild_5
Leichtathletik:
 
Schneewittchen und die sieben Zwerge

 
Unter diesem Motto konnte man das neu formierte Team Südharz (ASV/ Wacker Rottleberode) betrachten, denn ein Mädchen und sieben Jungen machten sich auf den Weg zur Brandbergehalle in Halle.
 
An diesem Ort gelang im letzten November die faustdicke Überraschung mit dem Landesmeistertitel im Einzel und dem Team.
 
Nun war der nächste Jahrgang gefordert. 13 Teams U10 gingen an den Start. Zielsetzung der Trainer Stefan Reinicke und Torsten Reinsch war natürlich wieder der Angriff aufs Podest. Im Trainingslager in den Winterferien deutete sich schon an, das erneut eine schlagfertige Truppe zusammen wuchs die sogar ausgeglichener besetzt war als 2019.
 
Im Medizinballstoßen wurden zahlreiche Punkte gesammelt. Danach stand der 40m- Lauf auf dem Plan. Beinahe alle Läufe wurden gewonnen. Im Stabweitsprung steigerten die Athleten ihre Weiten von Sprung zu Sprung. Willi Hellwig sprang sogar am weitesten von über 100
Teilnehmern.­
 
Zum Schluss musste die Hindernisstaffel über den Tagessieg entscheiden. Gegner war das Team aus Leuna. Team Südharz war vom Start weg ständig in Führung. Kurz vor Schluss dann der Schock, ein Läufer ließ 3 Hürden aus. Was bedeutete das für die Gesamtwertung?
Nach langem Warten ging es endlich zur Siegerehrung. Platz 3 ging an Aschersleben und Platz 2 an den SV Halle. Völlig verdient holte sich unser Team den Sieg. Der Jubel war natürlich groß.
 
Im März folgt dann der zweite Cup von fünf Wettkämpfen insgesamt in diesem Jahr. Da geht das Team nun als Favorit ins Rennen.
 
Torsten Reinsch / 22.02.2020
20200222_150450
20200222_095519
Judo:
 
ASV Judokas beim Wolfener Judoturnier
Am 22.02.20 folgten wir der Einladung der SG Chemie Wolfen zu Ihrem 1.Turnier im Jahr 2020.
Insgesamt reisten 187 Sportler aus 22 Vereinen an. Vertreten waren 5 Bundesländer, Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
 
Wir reisten mit 7 Kindern in den Altersklassen U9, U11 und U13 an.
Mit Kevin, Leon, Cedrik, Julian und Benedikt haben wir eine gute Wettkampfmannschaft in der Altersklasse U13 zusammen.  Unser Küken Ella trat in der Altersklasse U9 an und
Kira in der U11.
 
Als erstes musste Ella auf die Matte, sie kämpfte in der U9w bis 30 kg.
Ihren ersten Kampf hat sie verloren, aber dafür war ihr 2.Kampf richtig klasse und sie gewann gegen ihre Gegnerin vom SV Grün Weiß Wittenberg. Unser Küken wurde bei ihrem ersten Wettkampf mit dem 2.Platz belohnt. Als nächstes musste Kira ran, sie kämpfte in der Altersklasse U11 bis 37,5 kg. Auf sie warteten 4 Kämpfe. Ihre Gegnerinnen aus Wanzleben
und Pratau schickte sie schnell auf die Matte und gewann 2 Kämpfe.
Leider verlor sie dann ihre nächsten 2 Kämpfe und musste sich ihren Kontrahenten aus Wanzleben und und dem SC Charis geschlagen geben. Sie durfte sich über den 3.Platz freuen. Cedrik musste im Doppel KO System in der U13 bis 37,5 kg antreten, auf ihn warteten 5 Kämpfe. Er gewann seine ersten 2 Kämpfe und wartete auf seine nächsten Kämpfe.
Er musste lange warten und musste dann doch nicht mehr antreten.
Er wurde bei der Siegerehrung auf den 3.Platz gerufen, aber das stellte sich als Fehler heraus und er bekam seine Urkunde für den 1.Platz.
Leon trat mit seinen 23 kg in der U13 bis 27 kg an und hatte 2 Kämpfe.
Sein ersten Kampf hatte er mit Karam Schridi vom SC Halle und verlor diesen.
Auch seinen 2.Kampf gegen seinen Vereinskumpel Kevin verlor er leider.
Aber auch er durfte auf das Treppchen und bekam Bronze.
Julian und Benedikt traten in der U13 +55 kg an, auch dies war ein Doppel KO System. Julian verlor seine beiden Kämpfe und kam leider nur auf den 5.Platz.
Benedikt verlor seinen ersten Kampf, doch seinen 2. Kampf entschied er dann für sich und durfte auch aufs Treppchen und bekam Bronze.
 
Somit haben wir 2 x Platz 1, 1x Platz 2, 3x Platz 3 und 1x Platz 5 geholt.
Monique Pusch / 23.02.20
IMG_20200222_094822
IMG_20200222_114344
IMG_20200222_125054
IMG_20200222_143254
IMG_20200222_144243
Judo:
 
Erfolgreiche Teilnahme am 8. Frühlingsturnier des ­PSV Merseburg

 
Heute am 07.03.20 ging es für unsere 10 Wettkämpfer in den Altersklassen U11 bis U15 nach Merseburg in die Dreifelderhalle. Der PSV Merseburg lud zum 8. Frühlingsturnier ein. 325 Teilnehmer aus 37 Vereinen folgten dieser Einladung und reisten aus 6 Bundesländern an.
 
Kira trat in der U11 an und gewann alle ihre 3 Kämpfe und wurde mit Gold belohnt.
Clemens trat auch in der U11 an. Er fuhr das 2.mal mit zu einem Wettkampf und verlor leider seine 3 Kämpfe und durfte sich über Bronze freuen.
Kevin hatte 5 Kämpfe und gewann 4 davon, 2 sogar mit Ippon. Er durfte sich über Silber freuen und wurde als bester Techniker in seiner Altersklasse U13 gewählt. Dafür unsere besten Glückwünsche! Julian trat in der U13 an und verlor leider seine 3 Kämpfe, unteranderem auch gegen unseren Benedikt. Benedikt verlor leider auch 2 seiner 3 Kämpfe, somit kamen Julian und Benedikt auf Platz 3. Cedrik musste auch 3-mal auf die Matte und gewann einen Kampf davon, leider kam er nur auf Platz 7.
Unsere Lina, die ja nun auch das 2.Mal mit zum Wettkampf fuhr verlor 2 Kämpfe aber einen gewann sie mit Ippon. Sarah kämpfte in der U13 und musste auch 3 Mal ran, zwei Kämpfe verlor sie leider doch einen gewann auch sie mit Ippon.
 
Unsere beiden Wettkampfneulinge die Schwestern Franziska und Paulina schnupperten das erste Mal Wettkampfluft. Franziska kämpfte in der U13, verlor leider ihre beiden Kämpfe. Aller Anfang ist schwer, aber er ist gemacht. Paulina war unsere U15 Kämpferin, auch sie musste 4 Mal antreten.
Ihren ersten Kampf verlor sie leider, aber nach kurzem Kraft sammeln gewann sie ihren 2.Kampf, bei den 2 darauffolgenden Kämpfen musste sie sich leider geschlagen geben. Aber auch sie hat sich einen 3.Platz verdient.

Somit fuhr der ASV mit folgenden Platzierungen zurück nach Sangerhausen
1 x Platz 1
1 x Platz 2
5 x Platz 3
2 x Platz 5
1 x Platz 7
 
Wir gratulieren unseren Wettkämpfern und sind sehr stolz wieder eine tolle Wettkampfmannschaft zu haben.
 
Monique Pusch / 07.03.2020
IMG-20200307-WA0059
IMG-20200307-WA0033
IMG-20200307-WA0029
IMG-20200307-WA0013
Tischtennis:
 
Schüler mit positiver Bilanz in der Schüler- Kreisklasse

 
Die Schüler des ASV Lok Sangerhausen Tischtennis sind mittendrin in der Rückrunde im Jahr 2020. Nach dem der Auftakt am 23.01.20 in Sangerhausen gegen MSV Hettstedt verloren gegangen ist, folgte am 04.02.20 bei TTV Klostermansfeld ein 0:10 . Am 20.02.20 fand hier in Sangerhausen das Heimspiel gegen SSV Ahlsdorf statt, die Gäste welche in dem Spiel favorisiert waren, mussten sich am Ende gegen starke Schüler des ASV Lok Sangerhausen Tischtennis mit einem Remis begnügen. Das nächste Punktspiel findet am 12.03.20 um 17.00 Uhr in Turnhalle Goethe Schule statt.
 
Für den Punktspielbetrieb des Nachwuchs werden noch Spieler gesucht.
 
Michael Krüger / 24.02.2020
Leichtathletik:
ASV und Wacker erfolgreich
­
 
Die LG Merseburg lud zahlreiche Vereine von Nordhausen bis Berlin in die Brandbergehalle zum Schüler Hallenmeeting ein. Diese schickten zahlreiche Sportler an den Start. In den jüngeren Jahrgängen kämpften über 30 Kinder je Altersklasse um die begehrten Podestplätze.­ Mittendrin statt nur dabei natürlich viele Athleten vom ASV Sangerhausen und Wacker Rottleberode und das
durchaus erfolgreich.­Mit 6 Gold- , 5 Silber- und 4 Bronzemedaillen kam der ASV zurück in die Rosenstadt.
 
Henriette Lässing (W14) und Adele Blättermann (W12) feierten jeweils Doppelsiege. So gewann Henriette mit persönlichen Bestleistungen den Weitsprung und den 60m- Lauf. Adele sicherte sich bei ihrem ersten Start den
Sieg im Kugelstoßen mit starken 7,36m. Auch im Hochsprung gewann sie.
Derek Dathe (M16) sammelte die meisten Medaillen und das in allen 5 Disziplinen,­ die er in Angriff nahm. Mittlerweile ist er an der Sportschule in Halle, startet aber weiter für den ASV. Er siegte überlegen im 800m- Lauf mit einer Zeit von 2,19min. Im Hoch- und Weitsprung sowie im 60m- Lauf gelang ihm der Silberrang. Dabei musste er sich im Sprint mit einer Hundertstel geschlagen geben. Den Medaillensatz vollständig machte er im Kugelstoßen mit Platz 3.­
Auch Noah Gehlmann steuerte eine Goldmedaille im Weitsprung (4,87m) bei.
Emilia Reinsch stand zum ersten mal in Einzeldisziplinen am Start und zog prompt in drei Finals ein. Im Weitsprung (3,79m) wurde sie nur um 2cm geschlagen und belegte einen tollen 2. Platz. Im 800m- Lauf kämpfte sie bis zum letzten Meter aufopferungsvoll und holte in 2,58min die Bronzemedaille.
 
Bei Wacker Rottleberode war einmal mehr auf Alisa Kutzleb (W15) und Florian Happ (M14) Verlass. Florian siegte überlegen im 60m- Lauf und holte 3. Plätze im
Weitsprung und im Kugelstoßen. Alisa holte Silber mit der Kugel und auch im Hochsprung.­
 
Der letzte Hallenwettkampf vor dem Start in die Freiluftsaison konnte sich also sehen lassen. Die harte Arbeit im Trainingslager trägt somit Früchte.
 
Torsten Reinsch­/ 01.03.2020
20200229_135426
IMG-20200229-WA0003
IMG-20200229-WA0004
IMG-20200229-WA0000
Geschäftsstelle:
 

ASV 1902 Sangerhausen e.V. stellt kompletten Trainingsbetrieb ein


 
Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise wurden in Sangerhausen die Turnhallen geschlossen.
 
Daher stellt der ASV seinen kompletten Trainingsbetrieb bis auf weiteres ein!
 
Die Geschäftsstelle ist weiterhin besetzt und steht für Fragen zur Verfügung!
 
Volker Hellmann / 17.03.2020
Logo_FFSV-kl
DOSB_IdS-Logo_Button_Stuetzpunktverein_ab2018_Farbe

Veranstaltungen des ASV

12. Lauf "Rund um das Schaubergwerk Röhrigschacht"
+
2. Swim and Run


27./28. März 2020

Flyer_Grillenberg_2020_page-0001

Ausschreibung

Absage